Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/virtual/smartphonetarife.info/dsl-premium.de/htdocs/wp-content/themes/Divi/includes/builder/functions.php on line 4699 W-Lan Hotspots, kabellos Surfen über einen Zugangspunkt

W-Lan Hotspots

W-Lan Hotspots

Was wäre die Verwendung von Laptops, gäbe es keine W-Lan Hotspots? Denn in der heutigen Business-Welt sind Schnelligkeit, Qualität und Leistungsbereitschaft unabdingbar, und zwar in jeder Hinsicht. Selbiges gilt für viele auch in dem privaten Bereich.

Unkomplizierter Internetzugang

Wer also unterwegs „schnell mal“ das Internet nutzen will und dabei nicht auf das mobile Internet per UMTS, HSDPA oder LTE zugreifen will, benötigt eine Station für Web-Funkübertragungen und ist demzufolge an so genannten W-Lan Hotspots gut aufgehoben. Es gibt sie mittlerweile in fast jeder größeren Stadt. In Innenstädten als Citynetz, Bahnhöfen, Cafés, Flughäfen, Restaurants und andere öffentlichen Orten stehen öffentliche W-Lan (Wireless Local Area Network) zur Verfügung, um den kabellosen Zugang zu dem Internet zu ermöglichen.

Nur geringe Reichweite

Hierfür ist es jedoch erforderlich, dass sich der jeweilige Hotspot Anbieter im engeren Einzugsgebiet befindet, denn ein WLAN Hotspot hat meist nur eine Reichweite von rund 100 Metern. Und genau das ist mancherorts das Problem. Kaum ein Anbieter außerhalb der großen Städte stellt eine flächendeckende Hotspots-Struktur zur Verfügung.

Hotspot Angebote der Telefonanbieter

Bei den Hotspots der Telekom ist es zum Beispiel möglich, gegen eine monatliche Pauschale deutschlandweit über 20.000 öffentliche W-Lan Hotspots unbegrenzt zu nutzen, so dass der Verbraucher endlos kabellos in dem World Wide Web unterwegs sein kann. Teilweise ist diese WLAN Hotspot Nutzung als Option auch in den Festnetz- oder Mobilfunktarifen der Telekom enthalten. Aber auch die anderen großen Anbieter wie z.B. Vodafone und Unitymedia bieten eine entsprechende Anzahl an öffentlichen Hotspots.

Kostenlose Hotspots

Tipp: In den Cafes und Restaurants der Ketten wie Starbucks, bei McDonalds und BurgerKing können die W-Lan-Hotspots kostenfrei oder für eine bestimmte Dauer kostenfrei genutzt werden. Daneben stehen auf zahlreichen Flughäfen und Innenstädten kostenlose WLAN Hotspots zur Verfügung.

Sicherheitsrisiko W-Lan Hotspots

Es gibt einen bedeutsamen Nachteil. Der Sicherheitsaspekt ist bei der Hotspot-Nutzung nicht immer als zufriedenstellend zu bewerten, da es zahlreiche Möglichkeiten für Dritte gibt, auf die Daten anderer Hotspot-Nutzer zuzugreifen. Daher sollten offene und nicht gesicherte Hotspots nur eingeschränkt verwendet werden. Vor dem Surfen kann man sich beim Hotspot-Betreiber erkundigen, ob und mit welchem Verfahren die übertragenen Daten verschlüsselt werden. Denn mit entsprechendem Know-How können unverschlüsselte Datenübertragung per Funk mitgelesen und so ausspioniert werden. Sensible Daten wie beim Onlineshopping oder Banking sollten ohnehin niemals über ein öffentliches Netzwerk übertragen werden.